Dieser Wein schlägt Wellen. Nicht nur medial.
Wein, gereift in der Stahlboje. Kein Jux, sondern die Umsetzung historischer Erkenntnisse mit verschifften, stetig bewegten Weinen. Der österreichische Winzer Fabian Sloboda startete ein Revival dieser Geschichte in modifizierter Form. Er liess eine eigens konstruierte, doppelwandige Boje bauen, die er 144 Tage im See verankerte. All das liess er wissenschaftlich vom burgenländischen Amt für Weinbau begleiten. Der Plan ging auf: der Grauburgunder entwickelte während seiner Reife in der Boje einen einzigartigen Charakter, der vom Wein-und Gourmetmagazin FALSTAFF mit 92 Punkten geadelt wurde (Jahrgang 2017). Ende 2017 lud uns Fabian Sloboda ein, ebenfalls einen Wellentänzer im Zürichsee zu verankern.

WOW! Wir sind völlig hin und weg von dieser riesigen Resonanz zu unserem Projekt Wellentänzer. Nie hätten wir mit einem solch grossen Interesse gerechnet. Die Anteilnahme vor, während und auch noch nach der gelungenen Einwasserung unserer Boje war immens. Wir sind sprachlos und zugleich auch wahnsinnig dankbar für all die Unterstützung. Vielen herzlichen Dank allen Beteiligten!

Wir können es kaum glauben: der Wellentänzer-Wein ist bereits jetzt ausverkauft, alle sind vorreserviert.

Sie haben noch keine Flasche und hätten so gerne eine probiert? Wir haben absichtlich 200 Flaschen Wellentänzer zurück behalten. Jene können nicht vorreserviert oder per Mail erworben, sondern nur ab Hof gekauft werden. Weitere Informationen folgen baldmöglichst.

Wir freuen uns über das Resultat der unabhängigen Analyse vom Weinbauzentrum Wädenswil die aufzeigt, dass der Wellentänzer diverse Unterschiede zu seinem Zwilling vom Keller aufzeigt. Somit haben auch wir in der Schweiz die Bestätigung, dass der Wellengang sehr wohl positive Wirkung auf den Wein zeigt schwarz auf weiss.

Die Wellentänzer: Der österreichische Winzer Fabian Sloboda, Chantal und Robert Irsslinger, Künstler Nikolaus Eberstaller (von links nach rechts). Abb. oben: Die Ausbringung des Wellentänzers im Neusiedler See. 2019 auch am Zürichsee!

Das Projekt hat historische Tiefe: Bereits der legendäre Louis Gaspard d`Estournel erkannte das spannnende Potential des „bewegten Weines.“ Auch die Portweine profitierten von der steten Wellenkraft.

WEINGUT IRSSLINGER
Rüteli 3, CH-8855 Wangen SZ, wein@irsslinger.ch, www.irsslinger.ch
Impressum Datenschutzerklärung

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.